5:2 - Heimsieg gegen Vöcklabruck - 1.6.19


Anders als im Vorfeld erwartet konnten unsere Damen in der 5. Spielrunde gegen Vöcklabruck den 4. Sieg in Folge einfahren. Auf heimischer Anlage durften sie sich über einen 5:2-Sieg freuen und behaupten damit weiterhin den 2. Tabellenrang. Unglaublich aber wahr!!

Spielverlauf

  • Kathi Obermeier zeigte als Nummer 1 der Partie eine sehr konzentrierte Leistung. Speziell in ihren Aufschlag-Games wurde sie kaum gefordert und somit stand es schon nach kurzer Zeit 6:1. Nach dem ersten Satz musste ihre Gegnerin dann allerdings aufgrund körperlicher Probleme aufgeben.
  • Am Nebenplatz feierte Marina Rusina einen erfolgreichen Einstand in der Regionalliga. Sie konnte ihr Match mit einer tollen kämpferischen Leistung mit 6:3 6:2 gewinnen und stellte somit auf 2:0 für die Gunskirchnerinnen.
  • Auf Position 3 gab Julia Riedl nach 10jähriger Matchpause ihr Comeback im Einzel. Dabei ließ sie schon teilweise ihre Spielstärke  und tollen Aufschläge aufscheinen.  Die Gegnerin war ihr aber im Punkt Sicherheit und Konzentration noch einen Schritt voraus und somit musste Julia eine 3:6 2:6 - Niederlage einstecken. Willkommen im Team Julia, wir freuen uns auf alles was da noch kommt!!
  • Teresa und Lisa Wimmer zeigten in ihren beiden Einzelpartien, dass sie nun schon genug Routine haben um sogenannte Pflichtsiege einzufahren. Gegen schwächere Gegner riefen sie eine konzentrierte Leistung ab und gewannen souverän. Gratulation!
  • So stand es dieses Mal 4:1 nach den Einzeln und es stand ein weiteres Mal schon vor den Doppelpartien der Sieg für unsere Mädls fest. Wahnsinn!!
  • Im 1er Doppel standen Petra Fichtner und Marina Rusina ebenbürtigen Gegnerinnen gegenüber. In einem sehr engen ersten Satz konnten die beiden nach 0:4 noch auf 4:4 ausgleichen, mussten dann allerdings den Satz 4:6 abgeben. Danach riss etwas der Faden und auch der zweite Satz ging an die Vöcklabrucker. Schade drum aber Kopf hoch Mädls!!
  • Im zweiten Doppel standen Teresa und Lisa Wimmer vor einer ähnlichen Aufgabe wie in ihren Einzeln. Sie zeigten die nötige Konzentration um einen ungefährdeten 6:3 6:1-Sieg einzufahren und auf 5:2-Endstand zu stellen. Super gemacht!!

Mit dem 4. Sieg bei einer Niederlage können die Damen 1 der SPG Tennis Gunskirchen ihr Ziel "Klassenerhalt" nun endgültig als "erreicht" abhaken. Das bedeutet ein neues Ziel muss her und das heißt klar "Wir werden Zweiter". Nächste Woche können unsere Mädls aber erst man durchschnaufen, es steht eine spielfreie Woche an - in der aber natürlich fleißig trainiert wird ;)

3. Sieg in Folge - es läuft bei uns!! - 25.5.19


Wie gewohnt gingen unsere Damen auch am vergangenen Samstag (25.5.19) als Underdogs und ohne große Erwartungen in das Match gegen den Tabellenersten TC Lenzing. Gespielt wurde in Nußdorf am Attersee vor wunderbarer Seekulisse! Das Ziel klar: alles geben und um wichtige Punkte, Games und Sätze kämpfen.

 

Der Start in den Tag verlief schon mal optimal - mit einem gemeinsamen Frühstück am Campingplatz Nußdorf schworen sich unsere Mädls auf die nächste große Aufgabe ein.  Da konnte ja nichts mehr schiefgehen ;)

Spielverlauf

  • Bei ihrem Comeback nach Verletzungspause durfte sich Manuela Draxler in ihrem ersten Saisonspiel gleich über einen Sieg freuen. Gewohnt souverän und mit ihrer bemerkenswerten "Alles oder nichts"-Einstellung fuhr sie einen 6:1 6:0-Sieg ein. Gratuliere Manuela! Von deiner Spielweise können wir uns alle was abschauen!
  • Lisa Wimmer startete in ihrem Einzel los wie die Feuerwehr und ließ im ersten Satz keinen Game-Gewinn ihrer Gegnerin zu. Zu Beginn des zweiten Satzes ging es für Lisas Gegenüber aus Lenzing nach dem ersten Game-Gewinn dann bergauf. Doch mit mentaler Stärke und überlegter Spielweise konnte Lisa den Höhenflug noch stoppen und den zweiten Satz mit 7:5 für sich entscheiden! Gratulation zum 3. Einzel-Saisonsieg - super Leistung!
  • Wie immer vor Motivation und Selbstvertrauen strotzend trat Teresa Wimmer auf Position 3 an. Oft zwar etwas abgelenkt von ihrer, laut eigenen Aussagen, sehr liebenswerten Gegnerin Gabi, hatte sie wenig Mühe und gewann locker mit 6:4 / 6:0. Aufgabe souverän gemeistert - gratuliere!
  • Kathi Obermeier packte in ihrem Einzel wieder einmal ihre allerfeinsten Schläge aus und dominierte die Ballwechsel von Beginn weg. An diesem Tag ging es ihr besonders leicht von der Hand und sie fertigte ihre Gegnerin 6:3 6:3 ab. Immer wieder schön anzusehen was du drauf hast (wohl bemerkt ohne regelmäßiges Training!!) - und auch im mentalen Bereich klappt das ganze immer besser! Toll!
  • Die Gunskirchner Nummer 1 der Partie war dieses Mal Kathi Mitterhuber. Sie ging diese Aufgabe mit sehr viel Respekt und (völlig unbegründet) etwas eingeschüchtert an. Umso höher ist ihre gezeigte Leistung einzuschätzen. Kathi spielte das beste Match im Gunskirchner Dress und überzeugte mit feiner Technik, Laufarbeit, Konzentration und Kampfgeist - alles was es für einen dieser großen Siege braucht! Den ersten Satz gewann sie mit 6:3 - den zweiten dann nach toller Aufholjagd (nach 0:3-Rückstand) auch noch mit 6:3! Wahnsinn!!
  • Unglaublich aber wahr - es stand wieder 5:0 nach den Einzeln, da könnte man sich dran gewöhnen, denn die Doppeln können unsere Damen bei diesem Spielstand immer komplett ohne Druck angehen! Der Sieg stand ein weiteres Mal bereits fest.
  • Das 1er-Doppel bestritten Kathi Obermeier und Teresa Wimmer - eine packende Partie mit sehr spannenden und hochwertigen Ballwechseln. Den ersten Satz konnten sie mit einer sehr konzentrierten Leistung mit 6:4 gewinnen, dann schlich sich aber fehlende Bestimmtheit und so musste das Match nach 3:6 im Zweiten im Match-Tie-Break entschieden werden. Dieses verlief wieder ganz eng und leider mit keinem positiven Ende für die Gunskirchnerinnen - 6:10 und somit der Ehrenpunkt für die Ladies aus Lenzing.
  • Im 2er-Doppel standen Kathi Mitterhuber und Lisa Wimmer ganz anderen Herausforderungen gegenüber. Noch immer voller Euphorie von den überraschenden Einzelsiegen fanden sie sehr schwer in die Partie und verloren den ersten Satz völlig unnötig den ersten Satz mit 3:6. Alles was zuvor im Einzel so problemlos lief ließen die beiden im Doppel vermissen! Das darf so nicht nochmal passieren. Glücklicherweise schafften sie aber eine rechtzeitige Trendwende - im zweiten Satz setzte es für die Lenzinger ein klares 0:6 und im Tie-Break waren Lisa und Kathi ebenfalls mit 10:6 voran. Gratulation zum Doppelsieg!

Zusammenfassend ein weiterer unglaublicher Erfolg im 4. Spiel der ersten Regionalligasaison. So hat man sich das ganz und gar nicht erwartet und davon zu träumen getraut. Umso schöner! Nächste Woche geht's mit einem Heimspiel gegen Vöcklabruck weiter - unsere Mädls sind wieder die Underdogs - mal sehen was möglich ist!! :)

Sensationeller Erfolg für die Gunskirchner Damen - 18.5.19


Das gibt's doch gar nicht! Gestern feierten unsere Damen völlig überraschend den zweiten Sieg in Folge in der Regionalliga Süd gegen sehr starke Gegnerinnen aus Vorchdorf. Im ersten richtigen Heimspiel der Saison spielte  dieses Mal auch das Wetter voll mit und man durften sich über einen rundum gelungenen Tag freuen!!

Mit diesem 6:1-Erfolg konnten unsere Damen einen sehr großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. Weiter so Mädls!!

Spielverlauf

  • Begonnen wurde am 3. Spieltag mit den Einzeln der Nummer 3 Moni Schneeberger, Nummer 4 Teresa Wimmer und Nummer 4 Lisa Wimmer. Schnell war beim Einspielen klar das unsere Gunskirchner Damen es heute mit starken Gegnerinnen zu tun hatten. Doch aufgegeben wird nur ein Brief und so stellten sich unsere Mädls gleich darauf ein um jeden einzelnen Punkt zu kämpfen!
  • Moni Schneeberger beendet ihr Einzel als Erste an diesem Tag. Schon bei den ersten Ballwechseln machte sie die Schwächen ihrer Gegnerin aus und der Matchplan stand. Diesen setzte unsere Nummer 2 des Tages dann auch beinhart durch. Ein echter Taktikfuchs! Wir gratulieren zur starken Leistung und deinem 6:4/6:3-Sieg!
  • Auf Platz 3 hatte Teresa Wimmer etwas mehr zu kämpfen. Im ersten Satz schenkten sich die beiden 4er nichts - er musste im Tie-Break entschieden werden. In diesem lief aber dann alles für Teresa, sie gab nur 2 Punkte ab. Der zweite Satz begann denkbar schlecht, ein schneller 0:2-Rückstand wurde aber schnell wieder wettgemacht. Mit 5 gewonnenen Games in Folge legte Teresa den Grundstein für ihren 7:6/6:3-Sieg. Super gekämpft, so kennen wir unser Küken! Toll Teresa!!
  • Das Spiel der beiden 5er wurde am Nebenplatz zur echten Hitzeschlacht. Lisa Wimmer gab 2,5 h lang alles um den Aufschlägen, Inside-Out-Krachern und mentalen Aussetzern ihrer Vorchdorfer Gegnerin dagegenzuhalten. Das war nicht nur kraft- und ausdauermäßig eine Herausforderung, sondern vor allem im Kopf! Am Ende stand ein 6:4/7:5-Sieg, sowie ein gewaltiger Sonnenbrand. Nach diesem Kampf war für Lisa zwischen ihrem Einzel und den Doppelpartien jede Minute Gold wert, die sie sich von der Partie erholen konnte! Gratulation - eine starke Leistung, weiter so!!
  • Parallel hatten bereits die Matches der 1er und 2er begonnen. Die Gunskirchner Sabine aka Maschine Müller bekam es mit Anna Söllner zu tun. Die Vorchdorferin startet los wie die Feuerwehr und ging gleich mal mit 4:1 in Führung. Doch Sabine wäre nicht Sabine wenn sie sich einfach geschlagen geben würde. Auch wenn sie laut eigener Aussage "nicht mehr dachte den ersten Satz noch zu gewinnen" - naja sie schaffte es doch. Nach dem 4:1 passierte Unglaubliches - Sabine Maschine gewann 11 GAMES in Folge - ihre Gegnerin war völlig von der Rolle und konnte Sabines Spiel nichts mehr entgegensetzen. Wir sind sprachlos und können unserer Nummer 1 nur wieder einmal zu einer einzigartigen Leistung gratulieren! Weiter so Sabine, das ist Weltklasse!!
  • Frei nach dem Motto "Alles für das Team", das alle Gunskirchner Damen leben, setzte Kathi Mitterhuber vor der Meisterschaft alle Hebel in Bewegung um pünktlich zu Matchbeginn am Platz zu stehen. Danke dafür Kathi, auf dich ist Verlass! Dem ganzen Stress zufolge fielen unserer Nummer 2 die ersten Ballwechsel schwer, sie startete zittrig in die Partie. Mit tatkräftiger Unterstützung von der Bank durch Teamkollegin Teresa wendete sich aber das Blatt, genau so stellt man sich Teamgeist vor!! Auch wenn Kathi nicht 100%ig mit ihrer Spielleistung zufrieden war - höchsten Respekt zu dieser konzentrierten Leistung, die zum 7:5/6:2-Sieg reichte. Dieser Erfolg ist ganz hoch einzuschätzen Kathi!! Weiter so und lass dich nicht unterkriegen!!
  • Nach dem UNGLAUBLICHEN Stand von 5:0 nach den Einzelmatches stand der zweite Sieg in Folge schon fest. Das bedeutete, dass unsere Mädls die Doppeln lockerflockig angehen konnten. Man hatte nichts mehr zu verlieren und genauso wurde dann auch gespielt.
  • Das 1er Doppel bestritten Sabine und Lisa gegen die Vorchdorfer 1er und 3er - es stand ein starkes Match bevor. Voll konzentriert, noch voller Euphorie und mit tollem Doppeltennis gewannen die Gunskirchnerinnen den ersten Satz mit 6:3. Es ging mit hochklassigem Ballwechseln weiter, im zweiten Satz behielten aber die Vorchdorferinnen mit 6:3 die Oberhand. Das Doppel musste im Champions-Tie-Break entschieden werden. Sabine und Lisa behielten ihre neue Return-Taktik eisern bei und fuhren mit 10:4 den Sieg ein. Wahnsinns-Leistung - das war echt stark!
  • Kathis und Teresas Doppel verlief ergebnistechnisch in den ersten beiden Sätzen genau gleich. Einem tollen Start mit 6:3 im ersten Satz folgten einige Unkonzentriertheiten, wodurch der zweite Satz 3:6 abgegeben wurde. Im Champions-Tie-Break sah es dann anfangs wieder gut aus. Sehr bitter, dass eine 5:0 und 6:1-Führung nicht zum Sieg reichte. Aber nächste Woche wartet die nächste Chance und auf diese Doppel-Performance kann man auf jeden Fall stolz sein Mädls! Kopf hoch!

Ingesamt ein Erfolg auf ganzer Strecke für die Damenmannschaft. Unerwartet und somit noch schöner dass man diese Partie so klar entscheiden konnte. Das macht Lust auf mehr und spornt unsere Mädls zu weiteren Höchstleistungen an. Nächste Woche geht es mit einem Auswärtsspiel gegen den TC Lenzing in Nussdorf weiter. Wir drücken schon jetzt die Daumen!

Erster Regionalliga-Sieg für unsere Damen - 11.5.19


Da ist er ja! Nach einer doch sehr deutlichen 1:6 - Niederlage in der ersten Meisterschaftsrunde gegen Gampern konnte unsere Damenmannschaft nun in der zweiten Partie am 11.05.2019 gegen die SPG Ebensee einen 5:2 - Sieg einfahren.

 

Aufgrund der schlechten Wettervorhersagen für den späten Nachmittag wurde das Spiel bereits um 11 Uhr gestartet und konnte so regenfrei über die Bühne gehen. Regenfrei ist eigentlich nicht der richtige Ausdruck, denn die Sonne zeigte über die Mittagsstunden ihre volle Kraft und ließ so einige Gesichter und Schultern ganz schön rot werden... :) 

 

Bei diesem 5:2 - Erfolg konnten sich Sabine, Kathi M., Kathi O., Teresa und Lisa jedoch keinesfalls in der Sonne ausruhen - diesen Sieg erkämpften sie sich hart!

Spielverlauf

  • Unsere Nummer 1 Sabine Müller ließ in ihrem Einzel nichts anbrennen und machte ihrem Ruf alle Ehre. Innerhalb kürzester Zeit stand es nach dem ersten Satz 6:0. Im zweiten Satz musste ihre Gegnerin leider verletzungsbedingt w.o. geben - gute Besserung an dieser Stelle!                Sabines knallharte Analyse nach dem Spiel: "Da is nu viel Luft nach oben. Ich muss erst so richtig reinkommen ins Spielen" -  Na, wenn das so ist, freuen wir uns auf die nächsten Partien!! :)
  • Auch unsere Nummer 2 Katharina Mitterhuber durfte endlich ins Wettkampfgeschehen einsteigen und bewies dabei gleich ihre unglaublichen Fähigkeiten. Sie setzte die Dinge, die am vergangenen Mittwoch im Training besprochen wurden, nahezu fehlerlos um und stürmte immer wieder ans Netz - das war wohl das richtige Rezept zum Erfolg, denn nach nur kurzer Spielzeit war das Match schon mit 6:0 6:1 gewonnen! Hut ab, Kathi - und herzlich Willkommen im Team!
  • Kathrin Obermeier, unsere Nummer 3, hatte in ihrem Spiel  nicht nur gegen ihre Gegnerin zu kämpfen. Mit ihrer unkonventionellen Spielweise und gefühlten 5 Eigenfehlern im gesamten Match wurde Kathi von ihrer Kontrahentin an den Rand der Verzweiflung (und auch ihrer mentalen Stärke) gebracht. Nach intensivem Kampf mit sehr langen Ballwechseln musste Kathrin ihr Einzel leider mit 6:7 6:7 abgeben. Kopf hoch, das nächste Mal schaut das schon wieder ganz anders aus!
  • Unsere Nummer 4, Teresa Wimmer, konnte ihre doch sehr schwache Leistung von letzter Woche vergessen und wieder das Tennis zeigen, das sie drauf hat. Geschenkt wurde ihr von ihrer Gegnerin dennoch nichts - immer wieder wurde sie mit Stoppbällen ans Netz geschickt. Doch (fast) immer behielt sie die Nerven und verwertete auch diese Punkte. Auch mit ihrem Aufschlag konnte sie einige freie Punkte machen und so stand es zum Schluss 6:4 6:3. Toll!
  • Lisa Wimmer, die Nummer 5 im Team, die uns letzte Woche einen für uns alle sehr wichtigen Ehrenpunkt am Spielbericht erkämpft hatte, lieferte sich auch diese Woche wieder einen ordentlichen Fight. Ihre Gegnerin war eher defensiv angesiedelt und so versuchte Lisa das Tempo immer wieder etwas anzuziehen, was ihr jedoch nicht immer fehlerlos gelang. Leider musste sie ihr Match mit 5:7 1:6 abgeben. Kopf hoch, nächste Woche gibts die nächste Chance!!
  • Nach dem Stand von 3:2 nach den Einzeln war der Schlachtplan für die Doppeln relativ schnell geschmiedet: "Die Doppel holen ma uns - und zwar alle beide!!" Sabine und Kathi O. bestritten das 1er-Doppel und befolgten ganz brav den Schlachtplan - sie ließen ihren Gegnerinnen keine Chance und schnell war das Spiel mit 6:1 6:0 gewonnen. Wow, ganz großes Tennis!! Und auch Kathi M. und Teresa gaben sich keine Blöße und fuhren den letzten Sieg des Tages mit 6:4 6:2 ein.
  • Somit war also der erste Sieg in der Regionalliga mit einem 5:2 über die SPG Ebensee besiegelt. Das musste natürlich ordentlich gefeiert werden - mit Pommes und Bier im Gunskirchner Unionheim! 

So ein tolles Erfolgserlebnis beflügelt unser gesamtes Team und wir sind schon heiß auf unsere nächste Partie am Samstag gegen den UTC Vorchdorf. Dieses Mal spielen wir wieder zuhause, um 13 Uhr am Union Platz.

Wir freuen uns natürlich über zahlreiche Zuschauer!!

Willkommen in der Regionalliga - 4.5.19


Am Samstag, den 4.05.2019 war es soweit - nach dem letztjährigen Aufstieg stand für unsere Damen das erste Spiel in der Regionalliga Süd an.

 

Aufgrund der schlechten Wetterverhältnisse wurde das erste Saisonspiel gegen UTC Gampern in der Welser Tennishalle ausgetragen. Eins ist nach diesem Spiel klar - die Luft ist eine Liga höher um einiges dünner als noch in der Bezirksklasse!!

 

Eine sehr junge Mannschaft aus Gampern trat unseren Mädls mit Powertennis gegenüber. Kathi, Moni, Petra, Teresa und Lisa versuchten mit viel Kampfgeist dagegenzuhalten. Dabei war toll zu sehen, dass sie phasenweise ganz gut mithalten konnten und die Gegner damit ärgerten. Genau das gibt Motivation für die kommenden Spiele. Ziel bleibt weiterhin der Klassenerhalt!!



Spielverlauf:

  • Die Gunskirchner Nummer 1 (in Abwesenheit von Sabine und Kathi Mitterhuber) Kathi Obermeier lieferte sich mit ihrer starken Gegnerin ein Match auf allerhöchstem Niveau. Die zahlreichen Zuschauer konnten zahlreiche tolle Ballwechsel mitverfolgen und im Endeffekt entschieden Kleinigkeiten über Sieg und Niederlage. Echt bemerkenswert was Kathi Obermeier abrufen konnte - Respekt, das macht Lust auf mehr!!
  • Monika Schneeberger und Petra Fichtner auf Position 2 und 3 kämpften trotz anfänglicher Nervosität gegen ihre blutjungen Gegnerinnen um jeden einzelnen Punkt. Beide konnten nach dem Match mit ihrer Leistung zufrieden sein. Genau von solchen Spielen kann man richtig viel mitnehmen, das gilt für die gesamte Mannschaft!!
  • Teresa Wimmer hatte im 4. Einzel leider ein Spiel zum Vergessen. Sie fand nie so richtig in die Partie und musste sich am Ende 3:6/2:6 geschlagen geben. Kopf hoch - nächste Woche gibt es die nächste Gelegenheit zu zeigen was du kannst!
  • Im 5. Einzel des Tages konnte Lisa Wimmer den Ehrenpunkt holen. In einer 3-Satz-Partie über 2,5 h musste sie zwar durch so einige Täler aber zog sich am Ende erfolgreich raus und fuhr den einzigen Sieg des Tages ein.
  • In den Doppeln versuchten die Gunskirchner Tennisdamen noch einmal alles um einen weiteren Sieg zu holen. Im Einser-Doppel kämpften Monika Schneeberger und Julia Riedl mit aller Kraft gegen überstarke Gegnerinnen. Sie gaben keinen Punkt verloren und konnten immerhin 3 Games für sich entscheiden. Am Ende stand ein 2:6/1:6 und die Erkenntnis, dass es vor allem im Doppel noch Luft nach oben gibt.
  • Nicht viel anders lief es im 2er-Doppel bei Kathi Obermeier und Lisa Wimmer. Der Start verlief mit einer schnellen 2:0-Führung optimal, allerdings wurden die jungen Mädls aus Gampern immer stärker. Die beiden konnten eine konstantere Leistung abrufen und gewannen am Ende verdient 6:3 6:2. Da wartet noch viel Arbeit auf unsere Damen!

Respekt den jungen Mädls aus Gampern. Unsere Gunskirchnerinnen haben mit viel Kampf- und Teamgeist alles versucht um dagegenzuhalten. Letztendlich musste man sich klar 1:6 geschlagen geben. Nächste Woche geht's aber schon wieder weiter in Ebensee und die Motivation ist größer denn je.

An dieser Stelle auch noch ein großes Dankeschön an die vielen Besucher und ihre Unterstützung. Ihr habt das Spiel trotz Ausweichen in die Halle zu einem echten Heimspiel gemacht :)