Erfolgreicher Auftakt - 5.5.2019

Am gestrigen Sonntag (5.5.2019) durfte sich unsere 2er-Herrenmannschaft über einen erfolgreichen Einstieg in die Meisterschaftssaison 2019 freuen. Wir gratulieren zum klaren 8:1-Sieg gegen die SPG Bad Wimsbach/Roitham 2! In der 3.Klasse Süd B stehen die Gunskirchner nun aktuell punktegleich mit Steyrermühl an der Tabellenspitze.

 

Die erste Begegnung der Saison wurde wegen des Schlechtwetters von Samstag auf Sonntag verschoben und in der Halle ausgetragen. Erfreulicherweise satnd für unsere Jungs schon nach den ersten Spielen der Sieg fest. Da das Saisonziel aber klar "Aufstieg" heißt, wurde bis zum Schluss gekämpft, um die vollen 3 Punkte einzufahren.

Spielverlauf:


Die Gunskirchner Nummer 1 der 2er-Herrenmannschaft Dominik Lehner konnte seinem Gegner das 4.Game zum 3:1 abnehmen. Danach wendete 6:2. Der zweite Satz schien sich ähnlich zu entwickeln. Nach 4:2-Führung musste Dominik allerdings das Rebreak bis hin zum 4:4 hinnehmen, da ihm vor allem seine Vorhand das eine oder andere Problem bereitete. Letzten Endes gelang Dominik aber der direkte Konter und er entschied den zweiten Satz sicher mit 6:4 für sich.

 

Das Match von Manuel Weiß auf Position 2 stand unter dem Motto "Kaum angefangen - schon wieder vorbei!". Als Ersatz für den verhinderten Felix Bayer eingesprungen, sorgte er für einen souveränen 6:0/6:0-Sieg. Starke Leistung!

 

Auf Position 3 zeigte unser Vereinsneuling bei seiner ersten Partie für die SPG Tennis Gunskirchen eine starke, kämpferische Leistung. Er dominierte das Spiel mit seiner starken Vorhand, allerdings überzeugte auch sein Gegner und so musste die Entscheidung des ersten Satzes im Tiebreak fallen. Dieses entschied Philipp Flotzinger mit 7:5 für sich. Wer glaubte, der Widerstand des Gegners war damit gebrochen, täuschte sich. In einem bis zum Schluss spannenden Spiel mit vielen langen Ballwechseln konnte Philipp aber auch Satz zwei mit 7:5 für sich entscheiden. Herzliche Gratulation!

 

Michi Stöger stellte im 4.Einzel von Beginn an klar, wer der Chef am Platz ist. Nach wenigen Minuten war der erste Satz bereits mit 6:1 gewonnen. Ob bei harten Grundlinienschlägen, Slice-Duellen oder Netzangriffen - Michael hatte das Spiel immer unter Kontrolle. Der zweite Satz verlief dann mit 6:3 knapper, allerdings war der Sieg nie in Gefahr. Weiter so!

 

In der 5.Einzelbegegnung zeigte sich ein anderes Bild. Der erste Satz hatte für Simon Weber gerade erst begonnen, war er auch schon wieder vorbei. Speziell die Vorhand bereitete ihm massive Probleme. Dank starken Aufschläge und einer soliden, teils druckvollen Rückhand konnte er aber Satz zwei enger gestalten und seinen Gegner nahe an die Verzweiflung führen. Für den Satzgewinn reichte es aber leider nicht mehr. Das Match ging mit 1:6/4:6 verloren.

 

Der mit erst 14 Jahren Jüngste im Team Georg Deinhammer zeigte in seinem ersten Match in der Allgemeinen Klasse eine beeindruckende Leistung. Er konnte im Match 1:1 an seinen guten Trainingsleistungen anknüpfen. In einem eng umkämpften ersten Satz holte Georg das entscheidende Break bei 5:5 und servierte danach locker zum 7:5 aus. Auch um den zweiten Satz wurde hart gefightet und am Ende konnte Georg im längsten Match des Tages mit einer Spielzeit von über 2 Stunden in 2 Sätzen 7:5/6:4 gewinnen. Beeindruckende Leistung!

 

Im Doppel musste Manuel dann das erste Mal an diesem Tag ein Game abgeben. Gemeinsam mit Philipp siegte er allerdings im 1er-Doppel trotzdem klar mit 6:4/6:3. Im zweiten Doppel waren Dominik und Georg von Anfang an das Doppel, dass das Geschehen auf dem Platz bestimmte. Die beide spielten einen nahezu fehlerfreien ersten Satz. Im zweiten Satz gingen sie dann schnell mit Break in Führung. Durch ein paar Unachtsamkeiten (Rebreak bis zum 4:4) ließen sie ihre Gegner zwar noch einmal kurz hoffen, zogen dann aber sofort wieder das Tempo an und holten im Endeffekt auch den 2.Satz ungefährdet 6:4. Michael Stöger und Roland Weber legten im dritten Doppel richtig stark los und holten sich den ersten Satz mit 6:2. Im zweiten Satz konnte die Konzentration nicht ganz gehalten werden, es schlichen sich immer wieder ein paar Fehler ein. Und es geht eben schnell im Doppel -  der zweite Satz ging 2:6 verloren. Mit neu gewonnener Konzentration konnte das Champions-Tie-Break dann aber

wieder mit 10:8 gewonnen werden. 

 

Insgesamt ein sehr souveräner Auftritt unserer Jungs. Der klare 8:1-Sieg gibt Motivation für die kommenden Spieltage. Wir wünschen weiterhin viel Erfolg für das Aufstiegsziel!!